FANSHOP

Kinderturnen (ab 13.09.2021)

Mutter- und Kind turnen (ab 13.09.2021)

Foto-Rätsel Auflösung

Fitnessübungen für zuhause

Video: Trisomie 21 - SayF

Bericht Stader Tageblatt

 Bericht Daniel Berlin. Erschienen im Stader Tageblatt am 03.02.2021

Bericht Tim Scholz. Erschienen im Stader Tageblatt am 16.10.2020

Bericht Daniel Berlin. Erschienen im Stader Tageblatt am 10.10.2020

Bericht Mittwochs Journal

Bericht von Dieter Albrecht. Erschienen im Mittwochs Journal am 10.04.2019

Deutsche Meisterschaften 2021

Wangersens U14-Jungs sind Norddeutscher Meister im Faustball

Bei den Norddeutschen Faustball-Meisterschaften der Jugend U14, die in Wangersen ausgetragen wurden, konnten sich die MTV-Jungs mit dem Gewinn der Nordmeisterschaft für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Die Mädchen aus Wangersen überraschten zunächst, wurden unerwartet Gruppensieger. In der Endrunde reichte die Kraft aber nicht mehr, sodass immerhin ein guter vierter Platz erreicht wurde.

„Unsere Jungs haben wiederum super gespielt“, freute sich das Wangerser Trainergespann Stephan Werner und Arndt Poppe. Ihre Mannschaft ging fast problemlos durch die Nordmeisterschaften. Zunächst eine 11:6 und 11:7 über Oldendorf/Celle, ehe danach Solingen-Ohligs ebenso mit 2:0 an die Wand gespielt wurde. Jetzt kam es zum vorentscheidenden Match mit dem Mitfavoriten aus Ahlhorn. Aber auch hier kannten die MTV-Jungs keine Angst vor großen Namen, siegten 11:8 und 11:4, hatten das Tor zum Titelgewinn weit aufgestoßen. Das i-Tüpfelchen war das abschließende 11:6 und 11:8 über den TV GH Brettorf. In dieser Form wird Wangersen auch bei der DM vorne mitspielen können.

Bei den Mädchen gab es anfangs gleich einige Überraschungen. Außenseiter Wangersen kam unerwartet zum 2:0-Erfolg über Favorit Essel. Diese wiederum setzten sich knapp 2:1 gegen Brettorf durch. Und Brettorf schlug Wangersen 2:1. So waren alle drei Teams gleichauf. Das Satzverhältnis sah Wangersen ganz vorne vor Brettorf und Essel. Im Halbfinale kam es erneut zum Treffen Wangersen gegen Essel. Jetzt siegte Essel mit 2:0 (11:7, 11:8), verwies die Gastgeber ins kleine Finale gegen Brettorf. Bei einem Erfolg wären die Mädchen zur DM gefahren. Trotz des 0:2 machte Trainer Bernd Schnackenberg ihnen keinen Vorwurf: „Sie sind als jüngerer Jahrgang hier gestartet, haben sich toll verkauft.“

Please publish modules in offcanvas position.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.